Hohe Tagesgeldzinsen sichern bei Depotwechsel

Depotwechsel Aktionen & Prämien

Möchte man erstmalig ein Depotkonto eröffnen oder zusätzlich zu bestehenden Wertpapierdepots ein weiteres Depot bei einer Bank anlegen, bei der man als Neukunde zählt, kann man von besonderen Prämien profitieren. Verbraucher können auf diese Weise nicht nur von möglicherweise günstigen oder besseren Konditionen für ihr Depotkonto profitieren, sondern zusätzlich von einem Plus für ihren Wertpapierhandel.

AnbieterPrämie DepotwechselDepotvolumen ÜbertragVoraussetzungZum Anbieter

Consorsbank Depotwechsel

1,00 % p.a. Tagesgeldzinsen für bis zu 20.000 Euro (für 12 Monate garantiert)
+1,00 % p.a. Zinsbonus
min. 6.000 €Schließung des bisherigen Depots erforderlich für 1,00 % p.a. Zinsbonus

Targobank Depotwechsel

2,00 % p.a. für Tagesgeldanlagen bis max. 40.000 €min. 7.000 €Der Depotbestand muss mindestens 1 Jahr bei der Targobank verbleiben

Deutsche Bank Depotwechsel

0,5 % des übertragenen Depotvolumens (maximal 2.500 €)min. 5.000 €Wertpapierbestand muss für mindestens ein Jahr bei der Deutschen Bank angelegt werden

Depotwechsel mit dem besonderen Extra: Tagesgeldzinsen und Gutschriften

Bei den Prämien gibt es eine breite Vielfalt. Das Angebot reicht von Geldprämien für die Eröffnung eines Depotkontos und den Übertrag bestimmter Mindestvolumina bis zu attraktiven Guthabenverzinsungen in Form von Tagesgeld. Die Geldprämien werden bei den meisten Depotkonto-Anbietern für die Depoteröffnung und den Übertrag von bestimmten Werten, die je nach Bank unterschiedlich ausfallen, gezahlt. Weitere Depotkonto-Anbieter geben sogenannte Freetrades, gemeint sind Handel, bei denen die Orderprovision entfällt, für die Eröffnung des neuen Depots und den Übertrag von Mindestvolumina aus. Auch Tagesgeldzinsen für Guthaben im neuen Wertpapierdepot werden als Prämie für den Depotwechsel angeboten.

Bei Depotwechsel bis zu 2,00 Prozent Zinsen auf das Tagesgeld bei der Consorsbank

Die Consorsbank bietet zum Depotwechsel bis zu 2,00 Prozent Tagesgeldzinsen. Die Bedingung hierfür ist ein Übertrag von 6000 Euro Minimum, das für 12 Monate gehalten wird. Maximal können Anleger 20.000 Euro auf dem Consorsbank Depot anlegen und erhalten dafür 1,00 Prozent Tagesgeldzinsen. Gibt man das alte Depot bei einer anderen Bank auf und wechselt komplett zum Consorsbank Depot, erhält man zusätzlich ein weiteres Prozent und kommt dann auf insgesamt 2,00 Prozent Zinsen auf das Tagesgeld pro Jahr. Der Aktionszinssatz wird für 12 Monate garantiert. Zusätzlich kann der Anleger die Tradingsoftware zur Analyse und Optimierung des Wertpapierhandels kostenfrei nutzen.

Prämie für den Depotübertrag bei maxblue

Die Deutsche Bank bietet für die Eröffnung des maxblue Depotkontos und den Depotübertrag eine Prämie von bis zu 2.500 Euro, abhängig von den übertragenen Werten. Für den Erhalt der Boni übertragen Neukunden mindestens 5.000 Euro. Je nach Volumen des Depotübertrags erhalten Kunden 0,50 Prozent als Gutschrift. Die Finanzberatung FMH und der Nachrichtensender n-tv kürten maxblue im Test von 1/2014 unter 9 Direktbanken zum „Bester Online-Broker für ETF-Sparpläne“.

Targobank Depotkonto: Wechselprämie und Gutschrift für Investmentfonds

Die Targobank offeriert ihren Neukunden bis zu 1.500 Euro Prämie, sowie eine Gutschrift von 0,75 Prozent für Investmentfonds, die aus dem alten Wertpapierdepot auf das Targobank Depotkonto übertragen werden. Voraussetzung für die Gutschrift ist der Übertrag von mindestens 7.000 Euro bis maximal 200.000 Euro aus dem alten Depot, die auf dem Targobank Depotkonto für mindestens 12 Monate gehalten werden.

Depotkonto nicht nach Prämie, sondern nach günstigen Konditionen auswählen

Dennoch sollte für Anleger auf der Suche nach einem neuen Wertpapierdepot nicht in erster Linie die Prämie im Vordergrund stehen, sondern die Kontobedingungen. Wie hoch etwa sind die Orderkosten? Wird eine Depotgebühr berechnet? Welche Produkte können gehandelt werden, welche Börsen sind erreichbar? Mit unserem Depotkonto-Vergleich ermitteln Sie in wenigen Sekunden geeignete Wertpapierdepots. Wählen Sie das Depot aus, welches am ehesten ihre Kriterien erfüllt, wie etwa eine kostenfreie Depotkontoführung und niedrige Transaktionskosten bei einer hohen Auswahl an handelbaren Produkten. Bei solchen Konditionen ist der Bonus oder die Wechselprämie dann einfach ein nettes Plus.

Die Bedingungen zum Prämienerhalt prüfen

Achten Sie zu guter Letzt auch darauf, die Bedingungen für den Erhalt der Depotwechsel-Prämie zu erfüllen. Nicht nur müssen Kunden vielfach als Neukunde das neue Depotkonto eröffnen, sondern auch bestimmte Mindestbeträge übertragen, um die Prämie erhalten zu können. Gelegentlich ist in den Bedingungen zur Prämie auch ein vollständiger Depotwechsel gefordert, also die vollständige Schließung des alten Depotkontos bei einer anderen Bank und der Übertrag aller Werte aus diesem Bestand.

Bewertungen

Depotwechsel Aktionen & Prämien
4 Sterne (80%), basierend auf 1 Bewertungen