• Depotführung: 0,00 €
  • 10,48€ je Order
  • Börsenplätze: Weltweit
  • Forex-Handel: Ja
  • CFD-Handel: Ja
  • Realtime-Kurse: Ja
  • Rabattierte Fonds: 100% Rabatt bei 4.300 Fonds
  • Fonds-Handel: Ja
  • Direkthandel mit zahlreichen Partnern
  • Handel an allen inländischen und 30 ausländischen Börsen

Über S-Broker

Eine der größten Finanzdienstleister Deutschlands, die Sparkassen-Finanzgruppe, betreibt den Sparkassen Broker. Kunden profitieren von langjähriger Erfahrung und hoher Kompetenz im Handel mit Wertpapieren. Umfangreiche Tools, Analysen und Medienbibliotheken ergänzen das umfangreiche Produktangebot für das Online-Brokerage, sodass auch Neutrader schnell und professionell über die funktionale S Broker Handelsplattform traden können.

  • Der Sparkassen Broker ist ein Angebot der Sparkassen-Finanzgruppe. Die im Jahr 1999 gegründete pulsiv AG wurde im August 2001 von der Sparkassen-Finanzgruppe übernommen und als S Broker benannt.
  • Die Einlagensicherung der Sparkassen-Finanzgruppe ist unbegrenzt, Ansprüche werden in voller Höhe erstattet.

Sparkassen Broker Depotkonto

Schon seit Jahren gehört der Sparkassen-Broker, der meistens besser unter dem Kurznamen s-Broker bekannt ist, zu den führenden Online-Brokern in Deutschland. Wie schon anhand des Namens zu vermuten, arbeitet der Broker mit der Sparkassenorganisation zusammen. Die Gründung des Brokers geht auf das Jahr 1999 zurück, wobei das Unternehmen damals noch unter dem Namen pulsiv AG firmierte und eine Tochter der Düsseldorfer Privatbank HSBC Trinkaus gewesen ist. Seit der Gründung konzentrierte sich der Broker auf das Angebot rund um den Wertpapierhandel und bietet seinen Kunden auch heute noch zahlreiche Leistungen in diesem Bereich an.

300 Euro Orderguthaben für Neukunden

Beim S-Broker Depot ist die Depotführung kostenlos, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass entweder 10.000 Euro Vermögen vorhanden sind oder mindestens eine Wertpapiertransaktion im Quartal ausgeführt wird. Ist dis nicht der Fall, werden monatlich 2,95 Euro an Depotgebühren berechnet. Derzeit hat der Broker ein attraktives Angebot für Neukunden, denn jeder Neukunde erhält nach der Depoteröffnung ein Orderguthaben von 300 Euro gutgeschrieben. Dieses Guthaben kann über einen Zeitraum von sechs Monaten für Wertpapieraufträge genutzt werden. Insgesamt kann der Kunde über den S-Broker an mehr als 30 Börsen handeln, nämlich an allen inländischen sowie an 28 ausländischen Börsen.

Günstige Ordergebühren und weitere Leistungen

Auch im Bereich der Ordergebühren ist das Angebot des Sparkassen-Brokers durchaus als günstig zu bezeichnen. Die Orderprovision beträgt 4,95 Euro und hinzu kommen dann noch 0,25 Prozent vom Ordervolumen. Daraus ergibt sich eine Minimalprovision von insgesamt 9,48 Euro, ab der der Kunde handeln kann. Maximal müssen 49,95 Euro je Order gezahlt werden. Neben der Depotführung und dem Ausführen der Handelsaufträge bietet der S-Broker noch weitere Leistungen an. So kann zum Beispiel mit mehr als 25 Partnern ein Direkthandel erfolgen, es können mehr als 4.000 Fonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag gehandelt werden und es kann auch mobil per App gehandelt werden.

Das Fazit zum Sparkassen-Broker Depot

Insgesamt kann zum S-Broker ein positives Fazit gezogen werden. Unter relativ leicht zu erfüllenden Bedingungen ist das Depot kostenlos und gehandelt werden kann bereits ab 9,48 Euro. Zudem werden mit handelbaren Fonds (mit reduziertem Ausgabeaufschlag), dem Direkthandel und dem mobilen Handel per App noch einige weitere Leistungen angeboten.

Bewertungen

Bitte bewerten Sie diese Seite.