Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Anlagebetrag: 10000 € / Anlagedauer: 3 Monate
  • Zinsgarantie: 12 Monate
  • Quartalsweise Zinszahlung
  • 100% Einlagensicherung
  • Zinsgarantie: 12 Monate
  • 100% Einlagensicherung
  • Halbmonatliche Zinsgutschrift
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • Zinsgarantie: 4 Monate
  • Monatliche Zinsgutschrift
  • 100% Einlagensicherung
  • Zinsgarantie: 6 Monate
  • Quartalsweise Zinszahlung
  • 100% Einlagensicherung
  • Zinsgarantie: 3 Monate
  • Monatliche Zinsgutschrift
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • Zinsgarantie: 3 Monate
  • Monatliche Zinsgutschrift
  • 100% Einlagensicherung
  • Halbmonatliche Zinsgutschrift
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • Quartalsweise Zinszahlung
  • 100% Einlagensicherung
  • Quartalsweise Zinszahlung
  • 100% Einlagensicherung
  • Quartalsweise Zinszahlung
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • Monatliche Zinsgutschrift
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • Monatliche Zinsgutschrift
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • Quartalsweise Zinszahlung
  • 100% Einlagensicherung
  • Quartalsweise Zinszahlung
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • 100% Einlagensicherung
  • Quartalsweise Zinszahlung
  • 100% Einlagensicherung
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 28.05.2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Tagesgeldkonten im Vergleich 2017

Nach den turbulenten Wechseln und der Absenkung des EZB-Leitzinses im Herbst 2014 auf ein Rekordtief, erhalten Anleger, die in Tagesgeld anlegen, mittlerweile wieder annehmbare Tagesgeldzinsen. Beste Aussichten also für das Jahr 2015 für das sichere und zuverlässige Tagesgeld, das in Deutschland zu den beliebtesten Formen der Geldanlage zählt.

Tagesgeld – wie geht das?

Ein Tagesgeldkonto zu eröffnen und zu führen ist denkbar einfach. Verbraucher sollten sich im ersten Schritt online über die Möglichkeiten der Tagesgeldanlage informieren. Hierzu kann man unseren Tagesgeldrechner nutzen. Im Rechner gibt man den gewünschten Anlagebetrag und die Anlagedauer ein und berechnet die Ergebnisse für die eigenen Daten kostenlos und unverbindlich. Der Verbraucher kann nun die Ergebnisse für sein individuelles Tagesgeld einfach und unkompliziert miteinander vergleichen. Wichtigste Anhaltspunkte sind dabei die Rendite, beziehungsweise der jährliche Zinsertrag, und die Sicherheit, die sich in der Angabe der Einlagensicherung widerspiegelt, mit der Angabe, welchen Ländern die Einlagensicherung zugeordnet wird. Deshalb erscheint bei einem Angebot im Tagesgeld einer französischen Bank, wie der Renault Bank, die Länderflagge für Frankreich bei der Einlagensicherung.

Sicheres Tagesgeld durch Einlagensicherung

Die Einlagensicherung greift dann, wenn ein Bankhaus zahlungsunfähig wird. Der Staat, in dem sich das betroffene Bankhaus befindet, springt dann ein und sichert die Einlagen der Anleger zum Beispiel in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde ab. Das bedeutet, dass Tagegeldanlagen unter diesem Betrag zu 100 Prozent abgesichert sind und selbst im Fall einer Zahlungsunfähigkeit des Bankhauses die Anleger keinen Verlust ihrer Einlagen erfahren.

Entscheidungshilfen: Kundenbewertungen und Testsiegel

Weitere Hinweise bei der Entscheidung für die passende Tagesgeldanlage geben die Kundenbewertungen und Testsiegel. Die Kundenwertungen werden in Sternen widergegeben, wobei gelb unterlegte Sterne die Gesamtwertung anzeigen. Fährt man mit dem Mauszeiger über die Sterne, sieht man, wie sich die Gesamtwertung zusammensetzt. Gleich unter den Sternen der Kundenbewertung finden sich Testsiegel, wenn die Tagesgeldanlage bereits ausgezeichnet wurde.

In der Grundeinstellung unseres Vergleichsrechners finden sich momentan zehn Anbieter von Tagesgeldkonten mit Auszeichnungen:

    • ING-DiBa: Auszeichnung des Euro „Deutschlands beliebteste Bank, Kundensieger von 2007-2014“.
    • Consorsbank: „Bestes Tagesgeldkonto“ im Test von n-tv und FMH von 11/2013
    • Volkswagen Bank: Auszeichnung vom Handelsblatt und der FMH für die Ausgabe 74/2014 „Bestes Tagesgeld, 1. Platz bundesweit“.
    • Renault Bank direkt: „Bestes Tagesgeld“ im Test von handelsblatt.com und FMH vom 18.06.2014.
    • Audi Bank: „Bestes Tagesgeld, 1. Platz bundesweit“ Auszeichnung vom Handelsblatt und der FMH, veröffentlicht in der Ausgabe 74/2014.
    • 1822 direkt: Bankentest des Euro für die Ausgabe 05/2013 „Bester Service, Platz 1.“.
    • VTB Direktbank: „Top Bank für Geldanlagen“ im Test von 08/2012 des Fernsehsenders n-tv und der Finanzberatung FMH.
    • DKB: Auszeichnung von disq.de als Ergebnis einer Kundenbefragung von November 2013 „1. Platz Bank des Jahres Direktbanken“.
    • Bank of Scotland: Bewertung der Stiftung Warentest Finanztest „Dauerhaft gut Tagesgeldangebot“, veröffentlicht in der Ausgabe der 08/2013.
    • netbank „Bestes Online-Girokonto“ im Test von Focus Money für die Ausgabe 11/2012. Das Girokonto der netbank enthält ein Tagesgeldkonto.

Neukundenangebote und Prämien prüfen

Das kleine „I“ zwischen dem Produkt und den Kundenbewertungen steht für spezielle Neukundenangebote. Fährt man mit der Maus darüber, öffnet sich ein Hinweis, dass die angebotenen Konditionen ausschließlich für Neukunden dieses Bankhauses gelten. Verbraucher müssen allerdings nicht gleich verzagen, bei manchen Banken gilt man schon sechs Monate nach Beendigung der letzten Geschäftsbeziehung wieder als Neukunde. Viele Verbraucher nutzen diesen Umstand optimal für sich aus und wechseln immer wieder das Tagesgeldkonto. Wer die Fristen beachtet, nimmt im besten Fall die Neukundenprämie in Anspruch und nutzt immer den aktuell besten Tagesgeldzins am Markt. Eine solche Vorgehensweise nennt man Tagesgeld-Hopping.

Einfach & sicher bei täglicher Verfügbarkeit

Im Übrigen besticht das Tagesgeld mit seiner Einfachheit. Der angegebene Tagesgeldzinssatz bezieht sich immer auf ein Jahr. Abgerechnet wird bei manchen Instituten jedoch monatsweise oder quartalsweise, wieder andere berechnen jährlich. Somit können Verbraucher vom Zinseszinseffekt profitieren. Das Tagesgeld ist täglich verfügbar, so ist man immer auf der sicheren Seite, wenn man die stille Reserve doch einmal wider Erwarten benötigt.

Tagesgeld im europäischen Ausland anlegen

Eine Tagesgeldanlage kann man nicht nur bei einer deutschen Bank vornehmen, sondern auch bei europäischen Bankhäusern anlegen. Daher finden sich im Vergleichsrechner auch Banken mit Sitz in Österreich, Frankreich und weiteren Ländern. Wichtig ist immer die Einlagensicherung, die aber nahezu gleich ist in den Ländern der Eurozone für die Tagesgeldanlage bis 100.000 Euro. Einige Tagesgeldangebote gelten auch nur für Summen darunter. Weiter beachten sollten Verbraucher auch minimale und maximale Anlagebeträge für ihre Tagesgeldanlage beim jeweiligen Anbieter.

Bei Anbietern mit Videolegitimation direkt online die Tagesgeldanlage eröffnen

Hat man das passende Tagesgeldkonto gefunden, kann man mit einem Klick auf „Zum Anbieter“ direkt zur jeweiligen Bank gehen und das Tagesgeldkonto eröffnen. Während man früher hauptsächlich das Postident-Verfahren zum Nachweis der Legitimation durchführen musste, sind einige Institute schon weiter. Sie nutzen moderne Kommunikationsmittel und ermöglichen die Legitimation per Webcam. Verbraucher können also bei solchen Anbietern das Tagesgeldkonto vollständig online eröffnen, sie benötigen lediglich einen PC, Internet-Anschluss und eine Videokamera, in die man den Ausweis hält. Ist das Tagesgeldkonto eröffnet, überweist man die gewünschte Anlagesumme und spart bereits aktiv.

Tagesgeldkonto Vergleich

>>> Festgeldkonto Vergleich 28.05.2017

>>> Tagesgeldkonto Vergleich 28.05.2017