• Depotführung: 0,00 €
  • 4,95 Euro pro Trade zzgl. Börsengebühren bis zum 27. Geburtstag
  • Für Neukunden im Alter von 18 bis einschließlich 25 Jahren
  • für Aufträge bis 1.000 Euro pro Trade und Teilausführungr
  • Mobile Apps für IOS und Android
Bewertungen Consorsbank Depot
Gesamtbewertung 3.69 von 5
Transparenz 3.59 von 5
Service 3.64 von 5
Weiterempfehlung 3.55 von 5
Online-Banking 3.98 von 5
Handelsplätze
  • Alle deutschen Börsen
  • XETRA
  • 21 Emittenten im außerbörslichen Direkthandel
  • XETRA
  • Außerbörslicher Direkthandel mit über 22 Partnern
Wertpapierarten
  • Aktien
  • Anleihen
  • CFD
  • Fonds & ETFs
  • Forex
  • Futures
  • Optionen
  • Kostenlose ETF-Sparpläne
Video zum Consorsbank Depot


Über die Consorsbank

Die Consorsbank firmierte bis vor Kurzem noch als Cortal-Consorsbank. In Nürnberg ansässig, ist sie eine Marke der BNP Bank, Paris. Die Übernahme von der einstigen Mutter Schmittbank erfolgte im Jahr 2002 durch die Franzosen. Zunächst übertrug die BNP die Tätigkeiten der eigenen Direktbanktochter Cortal auf die Zweigniederlassung Cortal-Consors. Im Dezember 2014 erfolgten die Umfirmierung in Consorsbank und die Eintragung als Marke der BNP. Sitz des Unternehmens ist Nürnberg. Rund 800 Mitarbeiter betreuen in Deutschland ca. 840.000 Kunden. Die Bank entwickelte sich von einem reinen Wertpapierbroker zu einer Universalbank für private Kunden und deckt das gesamte Produktportfolio ab.

Neukundenaktion

Die Consorsbank machte in der Vergangenheit immer wieder durch bemerkenswerte Neukundenaktionen auf sich aufmerksam. Für das Consorsbank Young Trader Konto gelten allerdings andere Konditionen als für das klassische Depot. Die Consorsbank räumt für eine Depoteröffnung für junge Trader keine Sonderkonditionen für das Tagesgeld ein, sondern für den Handel selbst.
Wer bei der Kontoeröffnung zwischen 18 und 25 Jahren alt ist, entrichtet pro Trade nur eine feste Courtage in Höhe von 4,95 bis zu einem Ordervolumen von 1.000 Euro. Diese Vorzugskonditionen gelten bis zum vollendeten 27. Lebensjahr. Ab diesem Zeitpunkt oder für Orders ab einem Volumen von 1.000,01 Euro berechnet die Consorsbank 9,95 Euro je Transaktion. Als weitere Voraussetzung darf in den letzten sechs Monaten keine Kontoverbindung mit der Consorsbank bestanden haben.

Konditionen zum Consorsbank Depot

Die Kontoführung fällt bei der Consorsbank für das Wertpapierdepot grundsätzlich kostenlos aus. Wie bereits erwähnt, greifen bei dem Young Trader Konto unter bestimmten Voraussetzungen Gebühren für den Handel von 4,95 Euro. Der Handel ist zu diesen Bedingungen an allen deutschen Börsen einschließlich des Xetra möglich. Darüber hinaus steht noch der außerbörsliche Handel mit 22 Partnern zur Verfügung. Änderungen an laufenden Orders führt die Consorsbank kostenlos aus. In den ersten zwölf Monaten der Geschäftsbeziehung erhält der Kunde den täglichen Börsenbrief ebenfalls ohne Kosten per Mail.

ETF-Sparpläne

ETFs haben klassischen aktiven Fonds fast den Rang abgelaufen. Der Grund liegt auf der Hand, die Verwaltungskosten fallen deutlich niedriger, die Rendite damit höher aus. Gerade junge Anleger greifen gerne auf ETFs zurück, da sie bei diesem Produkt keine Einzeltitel auswählen müssen. Häufig fehlt dafür noch die Erfahrung. Die Consorsbank bietet über 450 ETFs an. Davon sind 290 Indexfonds sparplanfähig. 140 ETFs können ohne Ausgabeaufschlag erworben werden. In Kombination mit einem gebührenfreien Depot wird der Einstieg in den Vermögensaufbau besonders lukrativ.

Ablauf der Depoteröffnung

Über den Button „Young Trader Konto eröffnen“ erfolgt der Start der Eröffnungsroutine. Nach Beantwortung der Frage, ob der Interessent bereits Kunde der Consorsbank ist, geht es weiter zu den persönlichen Daten. Diese Fragen beinhalten zwei Besonderheiten. Einmal muss die Frage nach US-amerikanischer Staatsbürgerschaft und Besteuerung in den USA beantwortet werden, zum anderen die generelle Frage nach dem steuerlichen Wohnsitz. Abschließend hat der Interessent noch die Wahl, ob er seine Trades im Rahmen des Push-Tan-Verfahrens oder über einen Tan-Generator abwickeln möchte. Die Legitimationsprüfung kann entweder im Rahmen des PostIdent-Verfahrens oder mittels VideoIdent-Verfahrens erfolgen. In beiden Fällen ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Wohnsitzbestätigung notwendig. Für das VideoIdent-Verfahren benötigt der Antragsteller ein Endgerät mit Video- und Sprachfunktion.

Service – Handelsplattform und mobiles Trading

Die Consorsbank stellt unterschiedliche Handelsplattformen mit verschiedenen Ausstattungen zur Verfügung. Der Active Trader bietet alle Funktionen, die für den Handel im Rahmen des Young Trader Kontos notwendig sind. Diese Plattform bietet kostenlos Echtzeitkurse der Börse Stuttgart, Tradegate Exchange und außerbörslichen Emittenten. Wer darüber hinaus Echtzeitkurse wünscht, muss auf den Active Trader Pro aufrüsten. Dieser kostet den Durchschnittskunden allerdings 119 Euro im Monat und ist kein kostenfreier Bestandteil des Young Trader Kontos.

Junge Menschen, auch junge Börsianer, sind mobil. Mobilität gilt als eines der Zauberwörter des Web 2.0. Vor diesem Hintergrund ist es selbstverständlich, dass der Wertpapierhandel auch von unterwegs möglich ist. Für das Young Trader Depot bedarf es dafür allerdings keiner App. Der Active Trader ist auch in einer portablen Version erhältlich und kann somit an jedem Endgerät genutzt werden. Alternativ steht natürlich im Android- und iOS Store eine entsprechende App zum Download bereit.

Durch verschiedene zubuchbare Abonnements besteht die Möglichkeit, die Anwendung des Active Traders noch auszuweiten:

  • Mit dem Chart-Modul für 5,95 Euro im Monat lassen sich Kursanalysen anhand von Charts vornehmen. Dazu zählen auch Vergleichsanalysen und Mustererkennung.
  • Ebenfalls als Abonnement sind Realtime-Pushkurse erhältlich.
  • Der Active Trader kann zusätzlich noch für das Traden mit Optionsscheinen und Hebelgeschäften freigeschaltet werden.

Die Consorsbank gestaltet den Einstieg in die Nutzung der Handelsumgebung so einfach wie möglich. Zwei Webinare, „So legen Sie los“ und „So ordern Sie schneller“ bieten eine Einführung in die Funktionen der Handelsplattform. Video-Kurzanleitungen gibt es darüber hinaus noch für:

  • Übernahme Konfiguration
  • Profile & Cloudspeicherung
  • Fensterhandling
  • Verknüpfung von Kurslisten und Ordereingaben
  • Drag & Drop

Wer sich damit ein wenig beschäftigt, öffnet sich selbst den Weg in den schnellen Intraday-Handel, da er nicht bei jedem Auftrag erst überlegen muss, wie was geht, sondern dies intuitiv abwickeln kann. Fragen rund um den Handel und die Plattform beantwortet die Consorsbank entweder von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 Uhr und 18 Uhr unter der Rufnummer 0911 – 369 12 33 oder im Chat. Alternativ können Kunden oder Interessenten ihre Fragen auch per E-Mail-Kontaktformular an die Consorsbank absenden. Für generelle Fragen stehen die Nürnberger von Montag bis Sonntag zwischen 7 Uhr und 22:30 telefonisch unter 0911 – 369 30 00 zur Verfügung.

Consorsbank Testberichte – Testsiegel und Bewertungen

Die Consorsbank ist viel zu etabliert, als dass sie nicht auch den einen oder anderen Test gewonnen oder positive Bewertungen erhalten hätte. Insgesamt blickt die bank stolz auf über 80 Auszeichnungen. Für das Thema Young Trader ist die Bewertung als „Bester Onlinebroker“ der Fachzeitschrift Focus Money in der Ausgabe 10/2016 wohl am ehesten von Bedeutung.

Der Wertpapierkredit bei der Consorsbank

Die Consorsbank räumt ihren Depotkunden auf Wunsch einen sogenannten Effektenlombardkredit ein. Dabei dienen die im Depot liegenden Wertpapiere als Sicherheit. Die Beleihungshöhe hängt vom jeweiligen Wertpapier ab. Festverzinsliche Papiere werden höher beliehen als Aktien.

  • Beleihungswert Fonds: bis zu 80%
  • Beleihungswert Anleihen: bis zu 80%
  • Beleihungswert Aktien: bis zu 70%
  • Beleihungswert Zertifikate: bis zu 60%
  • Beleihungswert physisches Gold: bis zu 40 Prozent (Lagerort pro aurum)

Andere Asset-Klassen (wie z. B. Optionsscheine) werden nicht beliehen. Der Zinssatz für den Wertpapierkredit fällt variabel aus. Während der Inanspruchnahme fallen nur Zinsen, keine Tilgung an. Die Rückzahlung kann jederzeit ganz oder teilweise geschehen. Sinkt der Kurs der Papiere unter den bei Darlehensgewährung zugrunde gelegten Beleihungswert, muss die Differenz vom Anleger wieder ausgeglichen werden. Der Wertpapierkredit zeichnet sich gegenüber anderen Kreditformen durch

  • Wegfall der Schufa-Auskunft
  • Jederzeitige Rückzahlbarkeit
  • Hohe Flexibilität
  • Keine feste Laufzeit

aus.

Die Einlagensicherung bei der Consorsbank

Wer bei der Consorsbank ein Depot unterhält, nutzt in der Regel auch ein Verrechnungskonto, beispielsweise ein Tagesgeldkonto. Die Frage nach der Einlagensicherung ist daher nicht uninteressant. Die BNP-Paribas S.A. Niederlassung Deutschland ist Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Neben der gesetzlichen Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro leistet die Consorsbank darüber hinaus pro Anleger in Höhe von 120 Millionen Euro. Die Regulierung der Consorsbank findet durch die BaFin statt.

Das Fazit zum Young Trader Konto der Consorsbank

Das Young Trader Konto der Consorsbank hebt sich hinsichtlich der Ausgestaltung der Konditionen wohltuend von den Angeboten der Filialbanken und Sparkassen ab. Die Mitbewerber aus dem Bereich des Online-Brokerages dürften es ebenfalls schwer haben, mitzuhalten. Die große Anzahl an kostenfreien ETF-Sparplänen bietet eine solide Ausgangsbasis für den Einstieg in den Vermögensaufbau. Die Erweiterung der Handelsplattform an steigende Bedürfnisse beim Traden zeigt, dass der Einsteiger bei der Consorsbank auch schon vor dem ersten Trade die Weichen in eine aktive Zukunft an der Börse stellen kann. Die Höhe der Einlagensicherung sollte für die meisten Kunden ausreichend sein.

Bewertungen

Bitte bewerten Sie diese Seite.